Kurs Intensiv

€ 99,00

Ein Jahr Zugang zum Kraulkurs-Onlinebereich. Zu jeder Tageszeit und so oft du möchtest. Darüber hinaus erhältst du Zugriff auf 7 Kursmodule mit über 2 Stunden Videomaterial, alle Vorlesungen sowie insgesamt 7 Stunden ausführliche Anleitungen für dein individuelles Training in Eigenregie.

57 verschiedene Übungen, verteilt auf 29 Trockenübungen (inkl. Beweglichkeit und Stabilität) und 27 Übungen für dein Wassertraining.

Eine Schwimmanalyse mit Verbesserungsvorschlag von selbst gemachten Schwimmaufzeichnungen.

Für die Analyse brauchen wir:
Aufnahmen über Wasser:
1 x Video 3-5 Sek von links.
1 x Video 3-5 Sek. von rechts.
1 x Video 3-5 Sek. von vorne.

Am besten werden die Videos spätestens 1-3 Wochen nach dem Kraulkurs gemacht.

Wir brauchen keine professionellen Videoaufnahmen. Eine normale gängige Handykamera ist ausreichend oder eine günstige kompakte Videokamera, die man schon weit unter 100 Euro erwerben kann. Wichtig ist beim Filmen eine halbwegs ruhige Hand und dass die Aufnahmen nahe genug am Schwimmer gemacht werden, damit wir alle Bewegungen gut sehen können.

Die Analyse und die Kommentare/Verbesserungsvorschläge werden dann direkt in das Video eingearbeitet, damit keine Missverständnisse aufkommen können. Du bekommst dazu auch noch ein paar Übungsvorschläge, um an deinen individuellen Problemen zu arbeiten und dich zu verbessern.

Um eine Vorstellung zu bekommen, wie die Aufnahmen aussehen könnten, schau dir einfach unser Beispiel-Schwimmanalyse-Video unten an.

Hinweis: Die Kaufabwicklung des KURS INTENSIV wird über über digistore24 abgewickelt.
 
 
Kleine (persönliche) Anekdote:

Ich selbst habe ich meine erste Video-Analyse Ende der achtziger Jahre machen lassen. Damals waren die Videokameras groß und schon der Akku hatte die Dimension von 2-3 heutigen normalen Handys. Sie waren auch nicht besonders leistungsfähig, aber die Bilder ganz passabel. Ich habe also jemanden gefunden, der diesen „Apparat“ hatte und wir machten die ersten Aufnahmen, ohne eine Ahnung zu haben, was wir überhaupt unter Wasser sehen wollten. Wir wussten ja nicht einmal, wie Kraulschwimmen richtig funktioniert. Das Ergebnis hat mich dann doch mehr erschrocken als erwartet.

Eine solche Video-Analyse ist Gold wert, denn im Wasser ist es einfach extrem schwer, sich vorzustellen, wie es aussieht, wenn wir schwimmen. Wir können deshalb nur sehr bedingt unsere Bewegungen steuern und das ist ja auch der Grund, warum wir bei meinen Online-Schwimmkursen immer erst an Land die richtigen Bewegungen und den Rhythmus lernen.

Ich jedenfalls hatte damals den Eindruck, ein guter Kraulschwimmer zu sein. Was ich dann im Film gesehen habe, hat mich schon ein bisschen erschüttert, aber der erste Schritt zur Verbesserung ist bekanntlich die Erkenntnis, Schwächen zu haben. Damit habe ich dann selbst den ersten Schritt in Richtung einer Profikarriere im Triathlon gemacht und obwohl ich Kraulschwimmen erst als Erwachsener gelernt habe, reichte es auf der Schwimmstrecke der Ironman Distanz (3,8 km) für eine Zeit deutlich unter 47 Minuten, also nur eine gute Minute hinter den ersten Schwimmern.